.
Archiv Vorberichte/Spielberichte 2. Bundesliga

Vorberichte/Spielberichte Oberliga

.

 

>> LIVE TICKER

.


.

.

 

.

Mannschaft

.

Verein

.

Archiv Saison  ab 2006

.

Veranstaltungen

.

Sponsoren

.

Links

.


..

 


 

 


 

 


 

 


 

 


 

 


 

 

.

 


 

 

12.10.2018
von Sebastian Schmidt

 

SG 09 in Bestbesetzung

Sonderaufgabe für Kirchhofs
Kim Mai gegen HC Rödertal


Kirchhof. Das ist die dritte Chance. Die dritte Gelegenheit, nach dem Remis gegen Mainz und der Niederlage im DHB-Pokal gegen Bensheim/Auerbach ein Heimspiel erfolgreich zu gestalten.

Aus Sicht von Christian Denk, dem Trainer der SG 09 Kirchhof, ist die Partie der 2. Handball-Bundesliga gegen den HC Rödertal (Sa. 18 Uhr, Stadtsporthalle) aber eine Herkulesaufgabe. „Wir sind auf gar keinem Fall der Favorit. Rödertal hat in dem Jahr 1. Liga viel gelernt und sich überraschend schnell gefunden“, sagt der Coach mit Blick auf das Team aus der sächsischen Kleinstadt Großröhrsdorf. Mit 6:2-Punkten hat der HCR sogar einen Zähler mehr auf dem Konto als die SG 09.

Die Schlüsselspielerinnen des Gegners sind für Denk Torfrau Ann Rammer und Brigita Ivanauskaite. Das ist die Halblinke der Mannschaft von Trainer Frank Mühlner und die mit 23 Feldtoren treffsicherste Rödertalbiene. Und nun zum Fall für Kim Mai wird. Denn groß gewachsene Torjägerin zu bewachen, ist die Spezialdisziplin der 21-Jährigen. „Kim muss dafür sorgen, dass sie nicht in Schwung kommt und soll einfache Tore verhindern“, sagt der SG-Trainer, der Anschauungsmaterial vom jüngsten Heimspiel des HCR parat hat, als Ivanauskaite beim 16:26 gegen den Kurpfalz Bären zum ersten Mal leer ausging.

Auf der Gegenseite gilt es in der Offensive an die 30:35-Niederlage im Pokal anzuknüpfen. Da haben die Grün-Weißen wieder mehr Tempo aufgenommen. Federführend durch Spielmacherin Danique Boonkamp, die den Positionsangriff immer variabler anlegt. Eine wichtige Abnehmerin ist jetzt wieder an Bord: Karolina Bijan. Die Polin hat eine Wadenzerrung auskuriert und trainiert seit Mittwoch wieder voll mit.

Urbicht und Szary sind außen vor

Bijans Vertreterin Iva van der Linden hatte im Pokal „hypernervös“ (Denk) begonnen und kann das Geschehen nun erst mal von der Bank aus verfolgen. Dort werden erneut Michelle Urbicht und Sandra Szary schmoren. Der SG-Coach stellt dem Rückraum-Duo, das im Sommer aus Rödertal kam, vor dem Wiedersehen gegen den Ex-Klub kein gutes Zwischenzeugnis aus: „Der Entwicklungsprozess ist nicht positiv. Die Chemie stimmt irgendwie nicht“, sagt Christian Denk. Und setzt somit in erster Linie auf die bewährten Kräfte, die vergangene Runde Fünfter in der 2. Liga wurden.



 


 

12.10.2018

<<<zurück

     

 
..