.
Archiv Vorberichte/Spielberichte 2. Bundesliga

Vorberichte/Spielberichte Oberliga

.

 

>> LIVE TICKER

.


.

.

 

.

Mannschaft

.

Verein

.

Archiv Saison  ab 2006

.

Veranstaltungen

.

Sponsoren

.

Links

.


..

 


 

 


 

 


 

 


 

 


 

 


 

 

.

 


 

 

 

23.08.2018
von Sebastian Schmidt

 


Kirchhofs Neuzugang Iva van der Linden ist begeistert von Emotionen

Kirchhof. 43:31 gegen Füchse Berlin. Eine Handball-Gala vor offiziell 819 Zuschauern in der Melsunger Stadtsporthalle. Das war am 12. Mai ihr erstes Live-Erlebnis mit ihrer neuen Mannschaft.

„Diese Emotionen vom Team und das Herz der Fans haben mich begeistert“, erklärt Neuzugang Iva van der Linden und fiebert nun ihrer Premiere in der 2. Bundesliga entgegen.

Für die 20-Jährige ist es nicht nur ein sportlicher Aufstieg, sondern auch der Schritt von den Juniorinnen zu den Damen. In diesem Sommer trug sie zum letzten Mal das Trikot der holländischen U 20-Auswahl. Es war ein erfolgreicher Abschied als Fünfter der WM in Ungarn. Zuvor sammelte die Linkshänderin Erfahrungen bei der EM mit der U 17 und U 19. Ein Urlaub im Sommer war ihr seit sechs Jahren nicht vergönnt.
Lob von Trainer Denk
„Iva ist sehr diszipliniert und fleißig. Zusammen mit Karolina Bijan wird sie ein gutes Gespann auf Rechtsaußen bilden“, sagt SG-Coach Christian Denk. Zwar geht die Polin als Stammkraft in die Saison. In vielen Testspielen durfte sich aber die 20-Jährige ebenfalls eine Halbzeit lang zeigen. Auch heute winkt van der Linden ein Einsatz. Ab 20 Uhr hat Kirchhof die Ehre, im thüringischen Mühlhausen ein Einlagespiel gegen den deutschen Meister Thüringer HC zu bestreiten.

Da würde van der Linden nur allzu gern ihre Stärken im Positionsangriff zeigen. Die gute Athletik, die sie als mit 1,78 m großgewachsene Außen auszeichnet. Und neue Wörter umsetzen. Angriff, Abwehr, Rechtsaußen, Linksaußen und Kreis – handballspezifische Begriffe, die sie nun auch auf Deutsch kennt. Zu gute kommen ihr drei Jahre Deutsch in der Schule und zwei Mitspielerinnen, die ihr im Training mit der Sprache helfen und einen Weg hinter sich haben, den sie ebenso gehen möchte.
Denn die neue Vize-Kapitänin Danique Boonkamp, die vergangene Saison die Entdeckung als Spielmacherin war, und Kreisläuferin Dionne Visser waren 2016 ebenfalls von der Handball-Akademie Papendahl zur SG 09 gewechselt. Und ebenso wie Visser damals wird Iva van der Linden einige Monate lang nach Nijmegen pendeln. Einmal pro Woche sind das drei Stunden einfache Fahrt für das Studium im Bereich Marketing und Kommunikation. Angetrieben davon, auch mal Teil einer Kirchhofer Handball-Gala zu werden.
Zur Person 
Iva van der Linden (20), geboren am 19. April 1998 in Cothen in den Niederlanden, hat eine Schwester (17) und lebt jetzt in Melsungen. Als Handballerin reifte sie bei Fortissimo Cothen (2006-2013), in Amsterdam (2013-2015) und Virto Quintus (2015-2018) sowie vier Jahre lang in der Akademie Papendahl. Als holländische Juniorennationalspielerin nahm sie an zwei EM und einer WM teil. Neben gutem Essen schätzt die ansonsten eher zurückhaltende van der Linden vor allem laute Musik. 
 

Sie spielen mit "links" Handball. Iva van der Linden und
ihre neuen Mitspielerinnen.

 


 

23.08.2018

<<<zurück

     

 
..