.
Archiv Vorberichte/Spielberichte 2. Bundesliga

Vorberichte/Spielberichte Oberliga

.

 

>> LIVE TICKER

.


.

.

 

 


 

Mannschaft

.

Verein

.

Archiv Saison  ab 2006

.

Veranstaltungen

.

Sponsoren

.

Links

 

 


 


Unser nächstes Spiel:

29.04.2018
16:00 Uhr

HSG Hannover-Badenstedt

-
SG 09 Kirchhof
 

 


 

Heja Heja SG

 

 

mehr>>>
 


 

 


 


 


 

mehr>>>

 


 

 


mehr>>>

 


 

 

 


..


 

 


 


Flyer zum Downloaden
 

zum Archiv>>>
 


 

 


 

Herzensangelegenheiten

 

mehr>>>

 


 

 

 

 


 




 


 

 

Michelle Urbicht wechselt von den Rödertalbienen nach Melsungen

Die Handballerinnen der SG 09 Kirchhof können sich auf einen weiteren Neuzugang freuen. Vom HC Rödertal kommt die 24-jährige Michelle Urbicht. 2012 hatte die heutige Lehramtsstudentin bereits ihr Bundesliga-Debüt für den großen HC Leipzig. Im selben Jahr war sie mit der A-Jugend des HC Leipzig Deutscher Meister und 2014 und 2016 Deutscher Pokalsieger.Aufgrund der Insolvenz zog es Michelle Urbicht letzten Sommerdann zu den Rödertalbienen.
„Wir haben uns die Dienste einer sehr guten Spielerin mit Bundesligaerfahrung gesichert “, freutsich kirchhofs Trainer Christian Denk. „Michelle passt sehr gut in unser Konzept und soll unserer Mannschaft im nächsten Jahr helfen, weiter in der Zweiten Bundesliga nach vorn zu kommen.“ Immerhin kommt Michelle Urbicht aus der Leipziger Talentschmiede, ist verdammt schnell, spielt mit viel Dynamik und hat eine sehr gute Technik mit großer Passqualität.Ihr Motto „Sei der, den die Gegner fürchten“ ist auf jeden Fall treffend. Michelle Urbicht soll den Rückraum verstärken, kann aber auch auf Linksaußen Akzente setzen. Fußball und skaten sind ihre Hobbies. Nach Alena Breiding und Iva van der Linden ist Michelle Urbicht nun der dritte Neuzugang bei Grün-Weiß. Michelle Urbicht hat einen Einjahresvertrag unterschrieben.

 

 

 


 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

...

 

Handballzahlen:

 2. Bundesliga

1.

HL Buchholz 08-Roseng.

44:4

2.

Kurpfalz Bären

29:17

3.

SV Union Halle-Neustadt

29:19

4.

SG H2Ku Herrenberg

28:22

5.

SG 09 Kirchhof

26:22

6.

Füchse Berlin

25:23

7.

FSG Mainz 05/Budenheim

24:24

8.

TV Beyeröhde

24:24

9.

FSG Waiblingen-Korb

23:27

10.

TG Nürtingen

22:26

11.

SV Werder Bremen

22:28

12.

BSV Sachsen Zwickau

21:27

13.

DJK/MJC Trier

19:29

14.

HSG Hannover-Badenstedt

17:31

15.

HCD Gröbenzell

9:39

 

mehr>>>

 


 

 


 


 

 


 



mehr>>>

 


 

 

Kirchhof

Im engen Tal des Kehrenbaches, an der Straße, die sich oberhalb Kirchhofs verzweigt und links nach Kehrenbach, rechts im Ohetal nach Günsterode und weiter nach Hessisch Lichtenau führt, liegt vier Kilometer von Melsungen entfernt, umgeben von herrlichem Mischwald, Kirchhof.

Kirchhof wurde im Jahre 1970 nach Melsungen eingegliedert und ist heute Stadtteil von Melsungen.
Schulen, Kindergärten und Sporthallen befinden sich in Melsungen.
Die ärztliche Versorgung wird durch Allgemein- und Fachärzte, Kreiskrankenhaus und Apotheken in der Kernstadt gewährleistet.

Seelsorgerisch wird Kirchhof vom evangelischen und katholischen Pfarramt in Melsungen betreut.

In Kirchhof wohnen heute 560 Bürger und Bürgerinnen.
Ehemals landwirtschaftlich geprägt, ist der Ort heute ein Wohndorf.

Es gibt einen Vollerwerbs-
landwirt, ein Frisörgeschäft,
eine Druckerei, ein Putzer- und Malergeschäft, einen Elektro/Heizungsbaubetrieb,
eine Damenhandball GmbH.
Der überwiegende Teil der Erwerbstätigen arbeitet außerhalb in Melsungen bei der Firma B.Braun Melsungen AG.
In Kirchhof findet man schnell Kontakt und Anschluss. Kirchhof hat eine aktive Dorfgemeinschaft. Das rege Vereinsleben insbesondere der Handballsport werden groß geschrieben.