.
Archiv Vorberichte/Spielberichte 2. Bundesliga

Vorberichte/Spielberichte Oberliga

.

 

>> LIVE TICKER

.


.

.

 

 

Mannschaft

.

Verein

.

Saison Archiv ab 2006

.

Veranstaltungen

.

Sponsoren

.

Links

 


 

 


 

 


 

 


 

 







 


22.03.2019
von Marcel Glaser
 

Oberliga

Kirchhofer Juniorteam sucht beim Aufsteiger einen Weg aus der Krise

Plötzlich steht die SG 09 Kirchhof II unter Druck. Beim starken Aufsteiger HSG Bensheim/Auerbach II (So. 16 Uhr) droht der Rückfall in die Abstiegszone der Handball-Oberliga.

Was ist nur mit den Oberliga-Handballerinnen der SG 09 Kirchhof II los? Nach einer grandiosen Hinrunde und zwischenzeitlicher Tabellenführung kriselt es inzwischen ordentlich beim Juniorteam. Nur zwei Siege holte die Mannschaft von Trainer Martin Denk in den letzten sieben Partien. Und steht vor der Begegnung beim starken Aufsteiger HSG Bensheim/Auerbach II (So. 16 Uhr) unter Druck, nicht zu nah an die Abstiegsränge heranzurücken.

Auch der SG-Coach kann diesen Negativtrend nur bedingt erklären. „Wir müssen die Köpfe wieder freibekommen“, sagt Denk. Denn: „Wir spielen keinen schlechten Handball, aber wir machen unsere Bälle einfach nicht rein.“ Dabei fehlte im SG-Angriff zuletzt die Linie, zu häufig war Spielmacherin Elisa Führ auf sich allein gestellt, während Sandra Kühlborn, Marie Herwig und Deborah Spatz ihre Torgefahr nur selten unter Beweis stellten.

Keine Probleme haben die Kirchhoferinnen dagegen in der Abwehr. Immer noch stellt die SG die beste Defensivreihe der Liga. Ein Verdienst des starken Innenblocks um Kirsten Bänfer, Laura Sauerwald und Lea Günther und den beiden Torfrauen Maren Dasenbrock und Paula Küllmer.

Bei Oberliga-Neuling Bensheim/Auerbach II soll der Negativtrend nun endlich ein Ende finden. „Wir brauchen einfache Tore“, fordert SG-Trainer Denk, der gegen die Südhessen auf seine Bestbesetzung zurückgreifen kann.

 


 

22.03.2019

<<<zurück

 

 

 

.