.
Archiv Vorberichte/Spielberichte 2. Bundesliga

Vorberichte/Spielberichte Oberliga

.

 

 

>> LIVE TICKER

.


.

.

 

.

Mannschaft

.

Verein

.

Archiv Saison  ab 2006

.

Veranstaltungen

.

Sponsoren

.

Links

.


..

 


 

 


 

 


 

 


 

 


 

 


 

 

.

 


 

 

07.08.2019
von
Sebastian Schmidt

 

Die Kleinste erhöht die Möglichkeiten

SG 09 Kirchhof: Neuzugang Mariel Beugels im Porträt

Wohl dem, der seinen Traum leben kann. Von klein auf wollte Mariel Beugels nur Handball spielen – und tut das jetzt als Zweitliga-Profi bei der SG 09 Kirchhof.

„Für mich ist der Wohlfühlfaktor ganz wichtig. Ich habe hier von Anfang an ein sehr gutes Gefühl“, betont die 21-Jährige und freut sich darauf, am Wochenende beim Heinrich-Horn-Gedächtnisturnier erstmals richtige Stimmung in der Melsunger Stadtsporthalle erleben zu dürfen.

Beugels, die Beuchels ausgesprochen wird, unterschrieb im Februar als erster Neuzugang einen Ein-Jahres-Vertrag. Eingeplant ist sie neben ihrer Paraderolle auf Rückraum-Mitte als Linksaußen. Gemeinsam mit der ebenfalls aus Bad Wildungen verpflichteten Sina Ritter und Michelle Urbicht soll sich die Rechtshänderin Einsatzzeiten teilen. „Mariel ist technisch hervorragend ausgebildet und ist mit am ballsichersten in unserem Kader“, lobt Coach Christian Denk die trickreiche Holländerin.

Somit ist sie ein ganz anderer Typ als ihre Vorgängerin Danique Boonkamp, mit der sie ebenso wie mit Dionne Visser in Papendal reifte und von denen sie „nur Gutes über Kirchhof gehört hat“. Den sportlichen Unterschied zwischen ihrer Heimat und Deutschland charakterisiert Beugels wie folgt: „In Holland steht der Spaß im Vordergrund und viele hören mit Mitte 20 auf. Hier ist alles viel professioneller.“

Druck auf die Abwehr aufbauen

Die 1. Liga hat sie mit dem Wechsel indes nicht aus den Augen verloren. Ihr Potenzial zeigte sie in der Rückrunde und hatte etwa beim Sieg bei Frisch Auf Göppingen eine Sternstunde mit sieben Treffern und dem 31:30 per Sprungwurf 20 Sekunden vor dem Ende. Eher untypisch, weil die mit 1,60 m Kleinste im Kader lieber andere glänzen lässt.

„Meine Aufgabe ist es, Druck auf die Abwehr auszuüben“, betont Mariel Beugels und schiebt Extra-Schichten im Fitnessstudio und beim Videogucken als Vorbereitung auf die Gegner. Was zur Folge hat, dass sie ihren Freund kaum sieht. Denn Rutger ten Velde spielt für den Drittligisten Wilhelmshavener HV Handball. Somit lebt ihr Traumprinz auch nach dem Umzug von Bad Wildungen nach Melsungen gut vier Stunden entfernt.

 


 

07.08.2019

<<<zurück

     

 
..