.
Archiv Vorberichte/Spielberichte 2. Bundesliga

Vorberichte/Spielberichte Oberliga

.

 

>> LIVE TICKER

.


.

.

 

 

Mannschaft

.

Verein

.

Saison Archiv ab 2006

.

Veranstaltungen

.

Sponsoren

.

Links

 


 

 


 

 


 

 


 

 




 


 

Profi-Clubs halten zusammen –
Interessengemeinschaft Teamsport Hessen


Die Interessengemeinschaft Teamsport Hessen hat derzeit bereits sechzehn Mitglieder.
Gemeinsam mit weiteren hessischen Profi-Clubs initiierte die HSG Wetzlar, die MT Melsungen, Gießen 46ers, EC Bad Nauheim und RSV Lahn-Dill die Interessengemeinschaft Teamsport Hessen, bei der sich viele weitere hessische Clubs engagieren, um kurzfristig vorhandenes Know-how sowie notwendige Informationen auszutauschen und sich gegenseitig zu unterstützen.

„Wir sind sehr stolz, dass die neugegründete Interessengemeinschaft Teamsport Hessen, angeführt von Björn Seipp, Geschäftsführer der HSG Wetzlar, in dieser schwierigen Situation auch an uns, die weibliche Seite des Teamsports gedacht und uns mit in das Boot genommen hat. Wir hoffen sehr, dass die Vereinigung auch über diese Krisenzeit bestehen bleibt, damit der Frauenteamsport profitieren wird“, so Renate Denk, die sich spontan dazu entschlossen hat der Vereinigung beizutreten.

Um die anstehenden organisatorischen und wirtschaftlichen Herausforderungen meistern zu können, haben sich Vertreter*innen hessischer Spitzenteams aus den unterschiedlichsten Mannschaftssportarten in einer Interessengemeinschaft zusammengetan. Ziel dabei ist, möglichst viel Wissen untereinander zu teilen und Sachthemen zu bündeln. Dabei steht der sportartübergreifende Gedankenaustausch im Vordergrund. Neben der Ansprache weiterer hessischer Club-Vertreter*innen fand bereits eine gemeinsame Videokonferenz statt, bei der die verschiedenen Herausforderungen beschrieben und mögliche weitere Schritte besprochen wurden. Denkbar sind darüber hinaus Maßnahmen, wie sich Sportlerinnen und Sportler als Vorbilder und Multiplikatoren einbringen, um die notwendige Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus zu unterstützen.

„Wir, die SG 09 Kirchhof haben wie alle Vereine Einnahmeausfälle und Zukunftsängste. Daher ist es uns ganz wichtig, dass wir zusammenhalten, dass wir durchhalten und das wir die Kräfte bündeln. Von der neu gegründeten Interessengemeinschaft werden wir viel lernen und Anregungen betreffend organisatorischen und wirtschaftlichen Herausforderungen erhalten. Wichtig sind uns auch die notwendigen und möglichen Finanzhilfen zur Sicherung der über viele Jahre aufgebauten Strukturen.
NUR gemeinsam können wir wieder zur Normalität kommen, dass ist der sehnlichste Wunsch von uns allen. Jeder Tipp, Ratschlag und jede Spende ist enorm wichtig die bedrohliche Zeit zu überbrücken. Aber, selbst in dieser Situation ist Aufgeben für uns keine Option“, so die Kirchhof-Chefin.


 


01.04.2020

<<<zurück

 

 

 

.