.
Archiv Vorberichte/Spielberichte 2. Bundesliga

Vorberichte/Spielberichte Oberliga

.

 

>> LIVE TICKER

.


.

.

 

.

Mannschaft

.

Verein

.

Archiv Saison  ab 2006

.

Veranstaltungen

.

Sponsoren

.

Links

.


..

 


 

 


 

 


 

 


 

 


 

 


 

 


 







 



10.08.2020

 
Vorgaben eingehalten

TURNIERSPLITTER

Sonderlob

In einem waren sich alle Beteiligten einig. Die Veranstaltung an sich war bedeutsam. „Es ist großartig und wichtig für den Frauenhandball, dass dieses Turnier stattgefunden hat“, lobte Dortmunds Trainer Andre Fuhr. Und auch Udo Horn von der Turnierleitung zog ein rundum positives Fazit: „Alle haben sich an die Vorschriften gehalten und waren froh, dass endlich wieder Handball gespielt wird“.
vorheriger

Entspannte Legende

Olympiasieger – Vor Ort war auch eine Legende. Der 68-Jährige Dietmar Schmidt, der 1980 die DDR als Kapitän zum Olympia-Sieg führte. Jetzt teilt er sich in Zwickau das Traineramt mit Norman Rentsch. Die Diskussion um die Aufnahme der Olympiahelden in die Hall of Fame des deutschen Handballs sieht er indes kritisch: „Wieland Schmidt oder Frank-Michael Wahl gehören dort hin. Aber sie sollen uns nicht nur aufnehmen, weil sich jetzt jemand aufgeregt hat.“

Denk-Team stabil

Rückkehrer – Christian Denk war als Ur-Kirchhöfer mit seinem neuen Verein, Bundesliga-Aufsteiger SV Union Halle-Neustadt, ein gern gesehener Gast. Mit der Leistung der eigenen Mannschaft und dem dritten Platz war der 36-Jährige zufrieden. „Das Teamgefüge wird immer besser. Wir haben das Hauptaugenmerk auf die Deckung gelegt und das schon sehr gut gemacht.“

Glücklich wie Kinder


Wischerinnen – Als Teil des Hygienekonzepts fehlten die Wischerinnen. Also die Kinder, denen in den Hallen applaudiert wird, wenn sie den schweißgetränkten Boden säubern. Das übernahmen bei Kirchhof Jana Schaffrick und Greta Kavaliauskaite als Erste. Und strahlten wie Honigkuchenpferde, als sie ebenso Beifall erhielten.

DIE ERGEBNISSE

Heinrich-Horn-Gedächtnisturnier

Vorrunde:
SG 09 Kirchhof-HSG Bad Wildungen Vipers 30:32
HSV Solingen-Gräfrath - SG 09 Kirchhof 14:21
HC Rödertal - SV Werder 14:21
HSG Bad Wildungen Vipers - BSV Sachsen Zwickau 27:21
BVB Dortmund - SV Union Halle-Neustadt 20:12
HSV Solingen-Gräfrath - HSG Bad Wildungen Vipers 18:20
HC Rödertal - BVB Dortmund 10:25
SG 09 Kirchhof - BSV Sachsen Zwickau 17:18
SV Werder Bremen - SV Union Halle-Neustadt 16:23
SV Werder Bremen - BVB Dortmund 13:23
BSV Sachsen Zwickau - HSV Solingen-Gräfrath 21:18
SV Union Halle-Neustadt - HC Rödertal 18:18.

Gruppe A:
1. Bad Wildungen 79:69  6:0
2. BSV Sachsen Zwickau 60:62  4:2
3. SG 09 Kirchhof 68:64  2:4
4. HSV Solingen-Gräfrath 50:62  0:6

Gruppe B:
1. BVB Dortmund 68:35  6:0
2. Union Halle-Neustadt 53:54  3:3
3. SV Werder Bremen 50:60  2:4
4. HC Rödertal 42:64  1:5

Finalspiele:
SG 09 Kirchhof - SV Werder Bremen 19:16
BVB Dortmund - HSG Bad Wildungen Vipers 23:16
BSV Sachsen Zwickau - SV Union Halle-Neustadt 16:20
HC Rödertal - HSV Solingen-Gräfrath 15:20.

 

 


 

10.08.2020

<<<zurück

     

 
..