.
Archiv Vorberichte/Spielberichte 2. Bundesliga

Vorberichte/Spielberichte Oberliga

.

 

 

>> LIVE TICKER

.


.

.

 

.

Mannschaft

.

Verein

.

Archiv Saison  ab 2006

.

Veranstaltungen

.

Sponsoren

.

Links

.


..

 


 

 


 

 


 

 


 

 


 

 


 

 

.

 


 

 

26.07.2019
von Sebastian Schmidt


 

2. Handball-Bundesliga: 

SG 09 Kirchhof zeigt Torhunger in Tests gegen BVB und Eddersheim

Sieg und Niederlage in den Testspielen für Handball-Zweitligist SG 09 Kirchhof. Nach einem 27:33 gegen Erstligist Borussia Dortmund gewannen die Grün-Weißen mit 34:27 gegen Drittligist TSG Eddersheim.

SG 09 Kirchhof - Borussia Dortmund 27:33 (14:13). Da Kirchhof bereits seit zwei Wochen im Training ist und der BVB erst seit einer, hatte die SG 09 Vorteile vor allem zu Beginn der Partie. „Das war eine starke Vorstellung, jedoch möchte ich das Resultat eben deshalb nicht überbewerten“, sagte SG-Coach Christian Denk im Bestreben, nicht zu hohe Erwartungen zu wecken. Die neu formierten Schwarz-Gelben waren ohne ihre Junioren-Nationalspielerinnen angetreten und lagen prompt mit 2:5 (8.) zurück. Dann nahm der neue BVB-Trainer Andre Fuhr eine erste Auszeit. Mit zunehmender Spielerzeit wurde Dortmund stärker. Dennoch rettete Kirchhof gestützt auf die gute Torfrau Nela Zuzic eine knappe Führung in die Pause.

Deutlich aggressiver ging der Mittelblock der SG 09 zu Werke. Neben Neuzugang Kavaliauskaite überzeugten hier Diana Sabljak und die immer stärker werdenden Alena Breiding sowie Sandra Szary. Weiterhin als Bereicherung entpuppt sich Jana Schaffrick. Die Kreisläuferin holte mehrere Siebenmeter raus, erzielte vier Tore und überzeugte auf Halb in der Deckung. Zudem führte Michelle Urbicht klug Regie.

Nach der Pause übernahm dennoch Dortmund das Zepter. Der BVB erhöhte in Kleingruppen im Angriff um Kreisläuferin Merel Freriks und Taktgeberin Caroline Müller die Schlagzahl. Jeder Fehler der SG wurde gnadenlos zu Tempogegenstößen genutzt. Obwohl Frederikke Siggaard im Tor gut parierte, gelangen der polnischen Rechtsaußen Bogna Sobiech (8) und der japanischen Linksaußen Asuka Fujita (3) zusammen elf Treffer. Zudem waren Müller 3/1, Smits 2, Stockschläder 3, Freriks 3, Dulfer 4, Vollebregt 5, Zych 1 und Fege 1 für die Gäste erfolgreich. Als dann der Sieg des Favoriten Gestalt annahm, durften sich die Grün-Weißen über die Rückkehr von Iva van der Linden freuen. Acht Monate Pause nach einem Kreuzbandriss endeten in den Schlussminuten.

Kirchhof:Zuzic (1.-30.), Siggaard (30.-50.), Küllmer (ab 50.) - Lucas 2, Breiding 3, Schaffrick 4, Sabljak 5/5, Szary 3, Kavaliauskaite 4, Urbicht 1, Ritter 5, van der Linden, Beugels.

SG 09 Kirchhof - TSG Eddersheim 34:27 (16:14).Im Vergleich zum Vortag waren die Gastgeberinnen etwas schlapp und gingen in der Deckung nicht mehr ganz so konsequent zu Werke. Die Folge: viele Gegentreffer über den Kreis und in der Folge dessen, dass die Abwehrspielerinnen häufig einen Schritt zu spät kamen, auch regelmäßig per Siebenmeter. Dennoch hatte das Denk-Team jederzeit den Drittligisten im Griff und legte stets eine Führung vor.

Motor dabei Sina Ritter, zunächst auf Linksaußen, nach der Pause auf der Mitte. Denk wechselte regelmäßig durch. Auch Iva van der Linden gelangen so ihre ersten beiden Treffer. Zudem trafen für Kirchhof: Breiding 3, Schaffrick 6, Sabljak 7/2, Beugels 1, Szary 1, Kavaliauskaite 3, Ubricht 4 und Ritter 7.

 


 

26.07.2019

<<<zurück

     

 
..