.
Archiv Vorberichte/Spielberichte 2. Bundesliga

Vorberichte/Spielberichte Oberliga

.

 

>> LIVE TICKER

.


.

.

 

.

Mannschaft

.

Verein

.

Archiv Saison  ab 2006

.

Veranstaltungen

.

Sponsoren

.

Links

.


 


 

 


 

 


 

 


 

 


 

 


 

 

.


 

Beste ärztliche Versorgung vor Saisonstart und während der Spiele

 

 


Für die Handballerinnen der SG 09 Kirchhof ist der Anpfiff in die neue Saison ertönt. Seit über 50 Jahren spielen die Mädels aus der Stadt Melsungen auf hohem Niveau und wollen erneut in der Zweiten Bundesliga den fünften Tabellenplatz erobern. Ob es gelingt? In diesen Wochen hat Cheftrainer Christian Denk mit seinem Kader tägliche Trainingseinheiten im Programm. Doch zu den Höchstleistungen auf dem Spielfeld gehören ebenso die regelmäßigen Kontrollen der körperlichen Verfassung jeder einzelnen Spielerin.
Die Untersuchungen bei Mannschaftsarzt Dr. Gerd Rauch stehen auch auf der Tagesordnung. Der Orthopäde freut sich auf seine
20. Saison mit der SG 09 Kirchhof. „Wir sind stolz über diese langjährige starke Kooperation und das Vertrauen, das uns
seitens der Sportgemeinschaft entgegengebracht wird“, berichtet Dr. Rauch. Und auch Trainer Denk ist äußerst zufrieden: „Das Zusammenspiel könnte nicht besser funktionieren."
„Präventionsmaßnahmen sind für uns essentiell, denn nur so können ernsthafte Verletzungen im Rahmen des Leistungssports vermieden werden“, betont Renate Denk. Die Vereinsvorsitzende der SG 09 Kirchhof und Managerin der Handballerinnen spricht aus Erfahrung und dankt der medizinischen Abteilung.
Dazu gehören auch Dr. Gunter Claus und Zahnärztin Dr. Petra Rauch.
Das Asklepios Klinikum Melsungen mit Chefarzt Dr. Claus ist seit 2009 verantwortungsvoller Pate und untersucht im August, kurz vor Saisonauftakt über 30 Spielerinnen. Diese werden „auf Herz und Nieren“ durchleuchtet. Per Echokardiographie wird jede einzelne Spielerin untersucht, um festzustellen, ob der Herzmuskel intakt ist. Verläuft der Belastungstest erfolgreich, heißt das Ergebnis der Leistungsdiagnostik: „Bestanden!“
Die Eigenverantwortung der Handballerinnen spielt über die gesamte Saison eine große Rolle. So wird während der kardiologischen Untersuchung auch über Ernährung, Schlafrhythmus und weitere Themen beraten und informiert. Ab sofort gehört zum Ärzteteam Lotta Jacob aus der Gemeinschaftspraxis
Sostmann & Jacob.
Die Ärztin zeichnet sich für die Allgemeinmedizin verantwortlich und ist bei den Heimspielen dabei. „Damit sind wir auch in der Stadtsporthalle in guter Betreuung und können ganz schnell im Fall der Fälle reagieren", so Christian Denk.

 

 


 

18.07.2019

<<<zurück

     

 
..