.
Archiv Vorberichte/Spielberichte 2. Bundesliga

Vorberichte/Spielberichte Oberliga

.

 

>> LIVE TICKER

.


.

.

 

 

Mannschaft

.

Verein

.

Saison Archiv ab 2006

.

Veranstaltungen

.

Sponsoren

.

Links

 


 

 


 

 


 

 


 

 




 


 


 



30
.10.2020
von Sebastian Schmidt
 
Rumpf-Team arg gefordert

2. LIGA - Kirchhof in Zwickau mit Kamp – aber ohne Schlegel

Zwickau/Kirchhof – Es ist eine der höchsten Hürden in der 2. Handball-Bundesliga der Frauen. Das Gastspiel beim BSV Sachsen Zwickau, der sich zu einem Top-Team der Klasse gemausert hat. Und zudem mit einer weißen Weste gegen die SG 09 Kirchhof aufwahren kann.

Denn seit 2006 holte der Ballsportverein, ein eigenständiger Klub für Frauenhandball, ungeschlagen 15:1-Punkte in der Halle in Neuplanitz. Vier Siege feierte Zwickau dabei allerdings mit nur einem Tor Unterschied. Auch im Frühjahr 2019 (25:24), ehe der letzte Vergleich mit 28:23 an die Sächsinnen ging. Auch beim Heinrich-Horn-Gedächtnisturnier gewann der BSV mit 18:17.

Angeführt von Norman Rentsch und DDR-Legende Dietmar Schmidt als Trainerteam schickt sich der letztjährige Tabellendritte an, den nächsten Schritt zu machen. „Noch ist alles eng und es gibt nicht die Über-Mannschaft wie Rosengarten oder Halle zuletzt“, hält Rentsch jedoch die Bälle flach. Seine Mannschaft sieht er nach dem 31:29 im Hit gegen Herrenberg gleichwohl auf einem „sehr guten Weg, weil wir einen gesunden Konkurrenzkampf haben und verstärkt in den Rhythmus kommen.“

Mit Luxusproblemen in fast allen Bereichen. Musste Vorzeigespielerin Jenny Choinowski in den ersten drei Spielen auf Halblinks aushelfen, so kämpft die 31-Jährige nun auf Linksaußen mit der aufstrebenden Lena Hausherr (kam vom BVB II) um Einsatzzeiten. Für den Rückraum wurde Pia Adams nachverpflichtet und kommt an der Seite von Katarina Pavlovic, Petra Nagy, Isa-Sophia Rösike und der wohl stärksten Kreisläuferin der Liga, Nadja Bolze, immer mehr zur Geltung.

Die SG 09 wird mit einem Rumpf-Team anreisen. Klara Schlegel dürfte den Vergleich an alter Wirkungsstätte wegen einer Fußprellung verpassen. Iva van der Linden ist nach einer Knie-OP frühestens im Januar eine Option. Katharina Koltschenko (krank) und Deborah Spatz (Schule) rücken diesmal nicht aus dem Juniorteam auf. Immerhin: Rechtsaußen Hannah Kamp ist wieder fit.

Es muss also alles passen, damit die Gäste nach vier Niederlagen in Serie den hohen Favoriten ärgern können. Auch bei Kapitänin Diana Sabljak ist eine weitere Steigerung nötig. „Diana hat jetzt mal eine Phase, in der nicht jeder Ball im Netz landet. Aber ihre Körpersprache ist sehr positiv“, lobt Weiss. Und hofft im Rückraum daneben auf Treffer vom Mariel Beugels, die sich ebenfalls zurück zu alter Stärke kämpft.



 

30.10.2020

<<<zurück

 

 

 

.