.
Archiv Vorberichte/Spielberichte 2. Bundesliga

Vorberichte/Spielberichte Oberliga

.

 

>> LIVE TICKER

.


.

.

 

 

Mannschaft

.

Verein

.

Saison Archiv ab 2006

.

Veranstaltungen

.

Sponsoren

.

Links

 


 

 


 

 


 

 


 

 






 


15.12.2019

 

Denk-Team nur noch Dritter

SG 09 Kirchhof II belohnt sich nicht im Hit und verliert 33:35 gegen Oberursel

Die SG 09 Kirchhof II hat das Spitzenspiel in der Handball-Oberliga verloren. Mit 33:35 (15:17) unterlag das Juniorteam den Südhessinnen und musste damit zugleich die erste Heimniederlage der Saison hinnehmen.

Das Fazit der Kirchhoferinnen fiel zwiespältig aus. „Ich bin enttäuscht, denn wir hätten gewinnen können, wenn wir in der Abwehr nur etwas besser gestanden hätten“, sagte die neunfache Torschützin Sandra Debus: „Aber ich bin auch stolz auf meine Mannschaft. Wenn wir so weitermachen, wird das eine super Saison.“ Das sah auch Martin Denk so. „Das war ein Spiel auf hohem Niveau. Wir haben Oberursel alles abverlangt“, lobte der SG-Trainer.

Von Beginn an legten beide Seiten ein unheimliches Tempo an den Tag. Nach zehn Minuten stand es bereits 7:7. Debus und Emilia Prauss sorgten wenig später gar für eine 9:7-Führung (15.). Dazu war Paula Küllmer im Tor ein wichtiger Rückhalt.

Allerdings: Oberursel ließ sich davon nicht beeindrucken. Neben der starken Spielmacherin Nadine Okrusch bekam die Kirchhofer Defensive besonders die wurfgewaltige Linksaußen Sasha Marie Müller nicht in den Griff. Die sorgte mit einem Doppelschlag für das 10:9 (18.)

Auch in der Folge konnte sich zunächst keine Mannschaft entscheidend absetzen. Nach dem 18:15 (33.) durch Müller drehte Kirchhof – angetrieben von Debus und der erneut gut aufgelegten Deborah Spatz – die Partie zum 21:20 (39.). Bis zum 27:25 (46.) lag das Juniorteam vorn, baute die Südhessinnen durch zwei leichtfertig vertändelte Bälle aber wieder auf. „Das darf uns nicht passieren“, kritisierte Debus: „Das müssen wir klüger ausspielen und das Tempo rausnehmen.“ Das 29:28 (49.) durch TSG-Torjägerin Viktoria Heilmann konnte Spatz noch egalisieren, dann aber zogen die Gäste auf 32:29 davon (52.). Das war die Vorentscheidung.

Kirchhof II:Dasenbrock (2 P./8 GT.), Küllmer (14/27) - Lucas 1, Immelnkämper 3, Spogat, Konklowsky, Prauss 1, Günther 1, Bänfer 5, Debus 9, Boland, Sauerwald, Spatz 12/3, Scharff 1.

Oberursel: Zeiler (7/28), Petri (2/5)- Krasnansky, Zsigmond 5, Greb, Walde 1, Mies 2, Stahl 2, Okrusch 4, Heilmann 7/3, Löbrich 3/2, Wehrum 2, Müller 9/2.

SR:Wollbeck/Zang (Obernburg/Kirchzell).

Z: 100.

Siebenmeter: 3/4:7/9.

Zeitstrafen: 2:6-Minuten.



 


15.12.2019

<<<zurück

 

 

 

.