.
Archiv Vorberichte/Spielberichte 2. Bundesliga

Vorberichte/Spielberichte Oberliga

.

 

>> LIVE TICKER

.


.

.

 

 

Mannschaft

.

Verein

.

Saison Archiv ab 2006

.

Veranstaltungen

.

Sponsoren

.

Links

 


 

 


 

 


 

 


 

 




 

 

28.10.2019
von Moritz Minhöfer

 

Oberliga

Kirchhofer Juniorteam bleibt nach 23:22 in Bensheim unbesiegt

Auch im vierten Spiel in Folge bleibt das Juniorteam der SG Kirchhof 09 unbesiegt. Die Oberliga-Handballerinnen gewannen bei der HSG Bensheim/Auerbach II mit 23:22 (11:11). „Das war ein unglaublich hektisches Spiel, aber wir hatten am Ende die besseren Nerven“, freute sich SG-Trainer Martin Denk.

Die Gastgeberinnen hatten den besseren Start und führten nach fünf Minuten mit 3:0. Dann wachten die Kirchhoferinnen auf. Angeführt von Lea Immelnkämper legte das Denk-Team einen 7:2-Lauf hin (17.). Auch weil die gut aufgelegte Maren Dasenbrock mit mehreren Paraden zur Stelle war.

Doch absetzen konnten sich die Gäste nicht und gerieten nach dem Wechsel sogar mit 12:15 in Rückstand (35.). Doch Kirchhof ließ sich nicht abschütteln, glich durch Deborah Spatz zum 18:18 aus und ging durch Kreisläuferin Kirsten Bänfer wieder in Führung (49.). Es folgten die torarmen und äßerst hektischen Schlussminuten. Zweimal behielt Lea Günther in dieser Phase vom Siebenmeterpunkt die Nerven und erhöhte auf 23:21 (56.).

Dass das für den Sieg reichte, war Paula Küllmer zu verdanken, die zwischenzeitlich für Dasenbrock dank eines „Bauchgefühls“ des Trainers in die Partie gekommen war. In Zusammenarbeit mit der stabilen 6:0-Deckung um Günther und Bänfer im Mittelblock nagelte die Torfrau ihren Kasten bis zum Schlusspfiff praktisch zu.

30 Sekunden vor Spielende nahm HSG-Trainerin Lisa Mößinger beim 23:22 für Kirchhof ihre letzte Auszeit und sagte noch einen Spielzug an, um zumindest den Ausgleich zu erzielen. Doch ihr Team fand keinen Weg mehr durch die Abwehr der SG, die sich über einen schwer erkämpften Sieg freuen durfte.  (mm)
 

 


28.10.2019

<<<zurück

 

 

 

.