.
Archiv Vorberichte/Spielberichte 2. Bundesliga

Vorberichte/Spielberichte Oberliga

.

 

>> LIVE TICKER

.


.

.

 

 

Mannschaft

.

Verein

.

Saison Archiv ab 2006

.

Veranstaltungen

.

Sponsoren

.

Links

 


 

 


 

 


 

 


 

 






 



06.12.2019
von
Moritz Minhöfer
 
Nagelprobe für SG-Angriff

OBERLIGA - Kirchhofs Juniorteam gegen beste Abwehr der Liga

Kirchhof – „Das ist ein ganz wichtiges Spiel für uns“, sagt Martin Denk, Trainer der Oberliga-Handballerinnen der SG 09 Kirchhof II. Gemeint ist die Partie gegen den Tabellenvierten TGS Walldorf (So. 17 Uhr). Denn bei einem Erfolg gegen die Südhessinnen würde das Juniorteam weiter der Spitzengruppe der Liga angehören, bei einer Niederlage ins Tabellenmittelfeld abrutschen.

Vor den Gästen hat der SG-Coach gehörigen Respekt. Zwar strahlt Walldorf in der Offensive keine übermäßige Torgefahr aus - gerade einmal 23,5 Treffer erzielt die Mannschaft im Schnitt. Dafür aber steht die Defensive. Nur 22 Gegentore kassierte das Team pro Partie und stellt damit die beste Abwehr der Liga. Hat die Mannschaft vergangenes Jahr unter dem langjährigen Trainer Edis Hodzic (wechselte zur Jugendakademie des TV Gelnhausen) lange um den Ligaverbleib zittern müssen, so spielt sie unter ihrem neuen Coach Jens Illner eine starke Saison. Und musste sich bisher nur Hüttenberg und etwas überraschend Aufsteiger Darmstadt geschlagen geben. Wichtigste Leistungsträgerin ist Linksaußen Selina Schönhaber, mit 43 Treffern auch beste Werferin. Verletzungsbedingt verzichten muss Illner auf Torjägerin Friederike Hicking.

Kirchhof ist also speziell im Angriff gefordert. „Wir brauchen einfache Tore und im Rückraum mehr Durchschlagskraft“, fordert Denk. Im Positionsspiel ist nach dem Ausfall von Marie Herwig Deborah Spatz häufig Alleinunterhalterin. Hier müssen Lea Günther und Sandra Debus mehr Verantwortung übernehmen.
Als taktische Variante könnte die gelernte Spielmacherin Kirsten Bänfer wieder in den Rückraum rücken. Ihre Position am Kreis würde dann die talentierte Emilia Prauss einnehmen. „Wir brauchen mehr Alternativen im Rückraum“, erklärt Denk, dem aber auch noch Annika Konklowsky als Spielmacherin zur Verfügung steht. Bis auf die Langzeitverletzte Marie Herwig (Kreuzbandriss) kann der SG-Coach auf seine Bestbesetzung zurückgreifen. Auch Paula Küllmer und Andra Lucas aus dem Zweitliga-Team stehen bereit. mm 

 


06.12.2019

<<<zurück

 

 

 

.